Bibelwort der Woche vom 30.03.-05.04.2020

An dieser Stelle greifen wir wöchentlich einen Bibelvers auf. Die Gedanken dazu sollen trösten, stärken, inspirieren und ermutigen in den Herausforderungen der aktuellen Zeit.

02.04.2020

Diese Woche: Psalm 121, 1-2

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat. 

Ich blicke gerne auf unsere wunderschönen Alpengipfel, wenn ich bete. Mit den Bergen in Psalm 121 sind jedoch nicht unsere Schweizer Berge gemeint. Es handelt sich um einen Wallfahrtspsalm, den die Menschen gesungen haben, wenn sie hinauf nach Jerusalem gezogen sind, um dort die Gegenwart Gottes im Tempel zu suchen. Die Wallfahrtspsalmen sind nicht einfach Festlieder, nein, sie sind in einer Zeit entstanden, in der Enttäuschung, Anfechtung und politische Unterdrückung zum Alltag gehörten. Sie sind ein Lied der Hoffnung mitten in solche Situationen hinein. In der Nacht, die die Menschen durchlebten, waren diese Lieder Lobpreis und Bitte zugleich. Der Psalm ist bis heute ein Zuspruch für unser Unterwegssein auf unseren Lebenswegen: Ja, Gott ist unsere Hilfe!
Adelheid Huber, Pfarrerin

 


Bibelwort der Woche vom 23.-29.03.2020
In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. (Joh. 16,33)

Angst. Dieses Gefühl kennen viele in diesen Tagen. Die Corona-Krise macht Angst. Auch diese Angst ist mit-gemeint, wenn Jesus sagt: „In der Welt habt ihr Angst.“ Jesus spricht es offen an: „Ihr habt Angst.“ Kein Verleugnen oder Verdrängen, sondern ein Bejahen der Angst. Dazu lädt Jesus mich ein. Ist es nicht tröstlich, zu wissen: Jesus sieht diese, meine Angst. Er kennt Angst aus eigenem Erleben. Und er lädt mich ein: „Komme mit dieser Angst zu mir. Mit meinem Tod und meiner Auferstehung habe ich dem Dunkel, auch der Angst, die Macht genommen. Ich habe überwunden und will dir helfen, die lähmende Macht der Angst im Vertrauen zu mir zu überwinden.“
Markus Hardmeier, Sozialdiakon


Autor: Redaktion
Bild-Quelle: pixabay.com
Aktualisiert am 30.03.2020
<< zurück